Ericsson: Weiterer Gewinneinbruch im dritten Quartal

Donnerstag, 22. Oktober 2009 10:25
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) musste in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen drastischen Gewinneinbruch um 55 Prozent hinnehmen. Im dritten Quartal 2009 sackte das Nettoergebnis sogar um 74 Prozent ab.

Dabei gab der Umsatz von Ericsson im dritten Quartal 2008 gegenüber dem Vorjahr um sechs Prozent auf 46,4 Mrd. Schwedische Kronen nach. Davon entfielen 30,3 Mrd. Kronen auf die Netzwerksparte des schwedischen Unternehmens, was einem Rückgang um acht Prozent entspricht (Vorjahresquartal 33 Mrd. Kronen). Der Umsatzbeitrag der Sparte „Professional Services“ verbesserte sich im gleichen Zeitraum um neun Prozent von 11,8 Mrd. Kronen auf 12,8 Mrd. Kronen. Die Multimedia-Umsätze blieben mit 3,4 Mrd. Kronen im dritten Quartal 2009 gegenüber 3,45 Mrd. Kronen im Vorjahr annähernd stabil.

Als operatives Ergebnis (ohne Joint Ventures) des dritten Quartals 2009 nannte Ericsson 5,5 Mrd. Kronen. Dies entspricht einem Rückgang um drei Prozent gegenüber den 5,6 Mrd. Kronen des Vorjahres. Unter dem Strich blieb dem schwedischen Telekommunikationsausrüster ein Nettogewinn von 0,8 Mrd. Kronen. Im Vorjahresquartal konnte Ericsson noch ein Nettoergebnis von 2,9 Mrd. Kronen in die Bücher schreiben. Entsprechend sank das Ergebnis je Aktie von 0,89 Kronen auf 0,25 Kronen. Positives ließ sich jedoch vom operativen Cash-Flow berichten, der von 3,8 Mrd. Kronen auf 5,7 Mrd. Kronen kletterte.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...