Ericsson verkauft TEMS an Ascom

Montag, 23. März 2009 13:08
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Der schwedische Netzausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) hat bekannt gegeben, dass er sich von seinen Produkten und Diensten trennen wird, die bislang unter der TEMS-Marke angeboten werden. Wie das Unternehmen per Pressemitteilung verlautbaren lässt, soll die Sparte an das schweizerische Unternehmen Ascom verkauft werden. In der Sparte TEMS optimiert Ericsson Mobilfunknetze und ist in 17 Ländern international aufgestellt.

Ascom bezahlt für die Sparte insgesamt 190 Mio. Schweizer Franken, davon 120 Mio. Franken durch Kredite und 70 Mio. Franken durch Barmittel. Ascom setzt durch die Übernahme darauf, Testing und Optimierung von Mobilfunknetzen aus einer Hand anbieten zu können. Die Transaktion soll im Juni 2009 vollzogen werden.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...