Ericsson und Philips kombinieren LED und mobile Breitbandkonnektivität

Telekommunikationsausrüstung

Montag, 24. Februar 2014 12:12
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Ericsson hat eine Zusammenarbeit mit Royal Philips bekannt gegeben. Der Telekommunikationsausrüster und der Beleuchtungsspezialist wollen LED-Beleuchtung und mobiles Internet in Städten verknüpfen.

Im Rahmen eines gemeinsam erarbeiteten „Lighting-as-a-Service“-Modells für Städte wollen Ericsson und Philips künftig die Beleuchtungsnetzwerke in urbanen Regionen mit mobilen Telekommunikationsservices verknüpfen. Konkret geht es darum, dass in den miteinander verbundenen Beleuchtungsmasten bald auch Elemente für mobile Breitbandnetzwerke untergebracht werden könnten. So wird vor allem den Mobilfunknetzbetreibern der weitere Ausbau ihrer mobilen Netze ermöglicht, um dem steigenden Bedarf nach mobilen Telekommunikationsservices nachzukommen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...