Ericsson und DTAC rüsten Breitband-Netzwerk in Thailand auf

Montag, 31. Januar 2011 12:18
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson AB und die thailändische Total Access Communication Public Company Ltd. (DTAC) haben einen Vertrag abgeschlossen. Gemeinsam werde man Thailands Breitbandnetzwerk modernisieren.

Demnach umfasse der Vertrag zwischen Ericsson AB (WKN: 850001) und Thailands zweitgrößtem Telekommunikationsanbieter DRAC die Modernisierung des 2G-GSM/EDGE-Netzes. In diesem Zusammenhang solle auch auf WCDMA/HSPA und LTE/4G basierende Breitband-Dienste vorbereitet werden. DTAC hat nach eigenen Angaben mehr als 20 Millionen Nutzer. Ziel sei es, die Netzwerk-Kapazität zu verbessern und die Netzgeschwindigkeit zu steigern, so dass thailändische Nutzer unter anderem von verbesserten Smartphone-Diensten und schnellerem Web-Browsing profitieren könnten. Ericsson werde dabei sowohl an der Modernisierung selbst als auch nach der Fertigstellung über ein Jahr hinweg an dem Betrieb und der Startphase beteiligt sein.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...