Ericsson und 3 Scandinavia bringen mobiles Breitband nach Europa

Montag, 8. Dezember 2008 14:38
Ericsson

STOCKHOLM - Der schwedische Telekomausrüster Ericsson LM (WKN: 850001) wird gemeinsam mit 3 Scandinavia das HSPA-Mobilfunknetz des skandinavischen Netzbetreibers auf Downlink-Geschwindigkeiten von 21 Mbps aufrüsten. Damit sollen die Download-Geschwindigkeiten in Skandinavien ein neues Niveau erreichen, heißt es. Über finanzielle Details des Kontrakts wurde zunächst nichts bekannt.

Durch die Netzaufrüstung sollen 3 Scandinavia-Kunden künftig einen verbesserten Zugang zu mobilen Breitbandservices erhalten und damit noch schneller Musik und Videos auf das Mobiltelefon laden können, heißt es.

3 Scandinavia CEO Peder Ramel freut sich über den Fortschritt. „Wir waren die ersten, die Turbo 3G im Norden einführten und wir sind stolz darauf, der erste Netzbetreiber in der Welt zu sein, der Geschwindigkeiten von 21 Mbps anbietet“, so Ramel.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...