Ericsson sieht neuen Herausforderungen entgegen

Freitag, 15. Februar 2008 18:05
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Der schwedische Telekom- und Mobilfunkausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) erwartet im nächsten Jahr eine positive Geschäftsentwicklung. Das Unternehmen werde zukünftig auf neue Technologien aufbauen.

Ericsson hatte im dritten Quartal 2007 einen erheblichen Umsatzrückgang verzeichnen müssen. Grund war die unerwartete Abnahme der Verkäufe von Software- und Netzangeboten. Zudem musste sich Ericsson gegen die Wettbewerber Alcatel-Lucent, Nokia-Siemens-Networks und Nortel Networks behaupten. Insbesondere die chinesischen Anbieter ZTE Corp. und Huawei Technologies machen den Schweden zunehmend das Leben schwer. Dennoch sieht Carl-Henric Svanberg, der CEO von Ericsson, der Zukunft positiv entgegen. Svanberg, erklärte, dass es insbesondere im Markt für webbasierte Musik- und Videoangebote große Wachstumsmöglichkeiten geben würde. Von dem allgemeinen wirtschaftlichen Rückgang sei die Telekommunikationsbranche nur sehr eingeschränkt betroffen, so Svanberg weiter gegenüber der Business Week. Insbesondere in diesem Geschäftsfeld gäbe es nämlich großes Wachstumspotential.  Dabei werde auch Ericsson eine bedeutende Rolle einnehmen, kündigte der CEO an.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...