Ericsson sichert sich zwei Aufträge aus Russland und Frankreich

Dienstag, 4. Dezember 2007 16:25
Ericsson

STOCKHOLM - Der schwedische Telekommunikations- und Mobilfunkausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) hat mit dem größten Mobilfunknetzbetreiber Russlands, der Mobile TeleSystems OJSV (MTS), einen Vertrag über die Lieferung und Installation eines UMTS/HSPA-Netzes geschlossen. Das teilte die Gesellschaft am heutigen Mittwoch mit.

Demnach werden die Schweden eine schlüsselfertige Lösung liefern. Neben der UMTS/HSPA-Ausrüstung umfasst das Abkommen die Installation von Funknetzwerktechnik, Hardware zum Netzwerkmanagement, der dazugehörigen Software und ein Service-Paket, welches Netzwerkinstallation, Systemintegration, Betrieb, technische Unterstützung und Training mit einschließt. Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2008 soll das UMTS-Netz in Betrieb gehen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...