Ericsson sichert sich Großaufträge aus China

Montag, 29. März 2010 17:05
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Der Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) hat sich Aufträge in Milliardenhöhe gesichert. Für die zwei chinesischen Netzbetreiber China Mobile und China Unicom wird Ericsson neue und schnellere Mobilfunknetze realisieren.

Zusammengenommen belaufen sich die beiden Aufträge aus China auf ein Finanzvolumen von 1,8 Mrd. US-Dollar. Eine Mrd. US-Dollar davon entfallen auf die Zusammenarbeit mit China Mobile. Für den chinesischen Mobilfunknetzbetreiber werden die Schweden ein Funknetz aufbauen. Im Rahmenvertrag ist die Lieferung einer Radio Base Station RBS 6000 sowie die Installation einer Mobile Soft-Switching Technologie festgehalten. Dieser Auftrag soll noch in 2010 abgeschlossen werden.

Mit China Unicom vereinbarte Ericsson die Errichtung eines schnellen 3G-Netzes, dass auf die HSPA Evolution Technologie setzt. Auch im IP- und Breitband-Bereich arbeiten Ericsson und China Unicom weiter zusammen. Der Auftrag aus dem Hause China Unicom ist nach Unternehmensangaben 800 Mio. US-Dollar schwer und soll ebenfalls in 2010 abgewickelt werden.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...