Ericsson plant Investition in Südkorea

Dienstag, 14. Juli 2009 11:24
IBM Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Die südkoreanische Regierung wiederholte, dass der Telekommunikationsausrüster LM Ericsson AB (WKN: 850001) 1,5 Mrd. US-Dollar in das Land investieren werde. Dies war die Reaktion auf eine Zeitungsmeldung, der zufolge das schwedische Unternehmen bis jetzt noch keine Vereinbarung über die Investition getroffen habe.

Ericssons neuernannter CEO Hans Vestberg kündigte Beamten der Korea Communications Commission an, dass das Unternehmen 1,5 Mrd. bis hin zu zwei Mrd. Dollar in das Land investieren werde, meldete das Blue House, welches den südkoreanischen Präsidentensitz darstellt. Desweiteren meldete die Regierung, dass Ericsson diese Investition über die nächsten fünf Jahre plane, um vor Ort eine Einrichtung für Forschung und Entwicklung sowie Tests für Mobilfunktechnologien zu realisieren. Auch soll die Zahl der Mitarbeiter von 80 auf 1.000 aufgestockt werden.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...