Ericsson modernisiert GSM-Netz in Bangladesch

Montag, 13. Oktober 2008 17:31
Ericsson

STOCKHOLM - Der schwedische Telekomausrüster Ericsson (Nasdaq: ERIC, WKN: 850001) hat einen Anschlussauftrag aus Bangladesch erhalten. Für den dortigen Netzbetreiber Grameenphone werden die Schweden das Mobilfunknetz weiter ausbauen. Über finanzielle Details des Kontrakts wurde zunächst nichts bekannt.

Die Erweiterungsarbeiten seien notwendig geworden, nachdem Grameenphone in den vergangenen beiden Jahren einen zunehmenden Traffic-Zuwachs verzeichnete. Durch den Kontrakt mit Ericsson kann Grameenphone seinen mehr als 20 Mio. Kunden künftig verbesserte Angebote unterbreiten.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...