Ericsson erhält 4G-Auftrag von TeliaSonera für Schweden und Norwegen

Mittwoch, 13. Januar 2010 11:02
Mobilfunk_allgemein.jpg

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) konnte sich heute über einen Auftrag aus dem eigenen Heimatland freuen. TeliaSonera will das bereits in Stockholm getestete 4G-Netz nun über die Landesgrenzen hinaus ausdehnen.

Wie Ericsson heute in einer Pressemeldung mitteilte, plane TeliaSonera künftig nicht nur in Schweden, sondern auch in Norwegen 4G-Dienste anzubieten. Dabei habe sich der skandinavische Netzbetreiber für Ericsson als einzigen Lieferanten für benötigte Hardware- und Softwarelösungen entschieden. Ende 2009 hatte TeliaSonera mit dem Start des weltweit ersten 4G-Netzes für das Stadtgebiet von Stockholm für Aufsehen gesorgt. Nun will das Unternehmen, mit der Technologie von Ericsson, entsprechende Aktivitäten auf die 25 größten Städte in Schweden sowie die vier größten Gemeinden in Norwegen ausweiten.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...