Ericsson: Durch Pakistan auf in den Mittleren Osten

Mittwoch, 17. September 2008 15:44
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) will sich in Zukunft verstärkt auf den Markt im Mittleren Osten konzentrieren. Eine neue Niederlassung soll dazu beitragen, die Präsenz vor Ort auszubauen. 

Wie das schwedische Unternehmen heute mitteilte, habe man ein neues Global Service Delivery Center (GSDC) in Pakistan eröffnet. Ziel sei es, die eingeschlagene Global Delivery Strategie weiter auszubauen, so Ericsson. Der neue Standort in Lahore sei dabei besonders auf Managed Services spezialisiert und solle als regionale Basis dienen. Auf diese Weise wolle man die regionale Kundenbindung stärken, gezielt neue Kunden gewinnen und sich weiter auf dem Markt im Mittleren Osten positionieren. 

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...