Ericsson: Breitband für Kalifornien

Telekommunikationsausrüstung

Dienstag, 28. August 2012 18:08
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Netzwerk- und Telekommunikationsausrüster Ericsson hat einen Auftrag aus Kalifornien erhalten. Mit seinen Netzwerkkomponenten ermöglicht das Unternehmen 35 Kommunen den Breitband-Internetzugang.

Die Praxis Associates Inc., welche den Ausbau des Breitbandnetzes in Kalifornien, USA zu verantworten hat, hat die schwedische Ericsson AB (WKN: 850001) mit der Lieferung einer Packet Optical Transport Plattform (POTP) beauftragt. Die Plattform wird mit 583 Meilen Glasfaserkabel Schulen, Krankenhäuser und Regierungseinrichtungen mit Daten aus dem Internet versorgen. Insgesamt 35 Kommunen gelangen so an einen Breitband-Anschluss. Damit wird das bisher unerschlossene Gebiet mit Breitbandanschlüssen auch für Privatpersonen versorgt. Über das Volumen des Auftrages macht Ericsson indes keine Angaben.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...