Ericsson: Aufträge aus Griechenland und Paraguay

Montag, 17. März 2008 14:53
Ericsson

STOCKHOLM - Der schwedische Telekom- und Mobilfunkausrüster Ericsson (WKN: 850001) hat bei seinem griechischem Telekompartner Wind Hellas das GSM/WCDMA auf den neuesten Stand der Technik gebracht und weiter ausgebaut.

Als Allein-Zulieferer zeichnete Ericsson für die Installation und Systemintegration der neuen Netzausrüstung verantwortlich. Das Wind Hellas Mobilfunknetz basiert nunmehr auf der Ericsson Mobile Softswitch Solution (MSS), was dem Unternehmen die Realisierung von 2G- und 3G-Mobilfunkservices erlaubt. Die Ericsson MSS Lösung bildet gleichzeitig die Grundlage für weiterführende Mobilfunkservices der nächsten Generation. Dadurch könne Wind Hellas künftig seinen HSPA-Traffic effizient managen, heißt es bei Ericsson.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...