Equinix investiert 43 Mio. US-Dollar in viertes Datenzentrum in Tokio

Boom bei Datacenter-Services

Freitag, 11. Januar 2013 10:45
Equinix_logo.gif

REDWOOD CITY (IT-Times) - Der führende Datenzentren-Betreiber Equinix will 43 Mio. US-Dollar in den Bau eines vierten International Business Exchange (IBX) Datenzentrums in Ötemachi/Tokio investieren.

Die neue Anlage TY4 soll die steigende Nachfrage nach Datacenter-Services in der Ötemachi-Region erfüllen. Das neue TY4 IBX Datencenter soll in zwei Phasen realisiert werden und später eine Kapazität von insgesamt 750 Kabinettplätze bieten. Die erste Phase soll im dritten Quartal 2013 realisiert werden, wobei dann 450 Kabinettplätze zur Verfügung stehen sollen. Das TY4 Datenzentrum wird über eine direkte Glasfaserverbindung zu Equinix drei anderen IBX Datenzentren im Raum Tokio verfügen.

Meldung gespeichert unter: Equinix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...