E-Plus holt sich Geld durch Verkauf von Masten

Mobilfunknetzbetreiber

Donnerstag, 15. November 2012 18:14
eplus.jpg

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG verkauft einen Teil der Stahl- und Betonmasten. Der Mobilfunknetzbetreiber will sich so von Bereichen, die nicht mehr zum Kerngeschäft des Konzerns gehören, trennen.

Die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG hat mit der American Tower Corporation eine Vereinbarung über den Verkauf eines Teils ihrer  Stahl- und Betonmasten getroffen. Der Gegenwert dieser Transaktion beläuft sich auf 393 Mio. Euro. Ausgeschlossen sind davon die auf den Masten montierten Sendestationen, die weiterhin Eigentum von E-Plus bleiben sollen.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...