Dunkle Wolken über Centrosolar – ausufernde Verluste

Photovoltaik

Montag, 13. Mai 2013 16:32
Centrosolar Group

MÜNCHEN (IT-Times) - Das erste Quartal 2013 hat die Centrosolar AG mit wenig erfreulichen Zahlen abgeschlossen. Das deutsche Solarunternehmen musste am vergangenen Freitag einen Einbruch beim Umsatz und ausufernde Verluste melden.

So brach der Umsatz nach vorläufigen Zahlen gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres um 46 Prozent ein und erreichte nur noch einen Wert von 24,5 Mio. Euro. Im ersten Quartal dieses Jahres konnte die Centrosolar Group AG (WKN: 514850) Photovoltaik-Module und Systeme mit einer Leistung von 20,4 MWp an den Kunden bringen, was einem Rückgang um 25 Prozent entspricht. Centrosolar machte für den drastischen Rückgang gegenüber dem Vorjahr eine letztjährige Sonderkonjunktur vor der Änderung der Einspeisevergütungstarife zum 1. April 2012 sowie die bis in den März noch vorherrschenden winterlichen Bedingungen in diesem Jahr verantwortlich. Zudem lagen die durchschnittlichen Modulpreise um rund 25 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Meldung gespeichert unter: Centrosolar Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...