Die Woche der Entscheidungen für SolarWorld

Sanierungsprozess

Montag, 5. August 2013 16:04
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Die SolarWorld AG tritt mit ihren Gläubigern den nächsten Versammlungsmarathon an. Die erste Hürde wurde auf dem heutigen Treffen erfolgreich genommen.

Schon Anfang Juli 2013 gab es eine erste Gläubigerversammlung zum Restrukturierungskonzept des deutschen Herstellers von Solarstromanlagen. Seinerzeit waren jedoch zu wenig Gläubiger anwesend, um rechtswirksam über das Konzept abstimmen zu können. Am heutigen Montag hatte SolarWorld mehr Erfolg: 35,78 Prozent des ausstehenden Anleihekapitals waren auf der Gläubigerversammlung vertreten, während lediglich 25 Prozent als Mindestpräsenz gesetzlich vorgeschrieben waren. Die anwesenden Gläubiger indes stimmten dem vom Unternehmen vorgestellten Restrukturierungskonzept mit einer Mehrheit von 99,96 Prozent zu, 75 Prozent waren hier mindestens vonnöten. Die erste Hürde ist somit - verglichen mit der vorherigen Gläubigerversammlung - gemeistert worden. Dennoch benötigt man zur Umsetzung des Konzeptes noch die Zustimmung der Gläubigerversammlung der Schuldverschreibung 2010/2017 am 6. August 2013 und die der außerordentlichen Hauptversammlung der SolarWorld AG am 7. August 2013. Bei der SolarWorld AG droht die Insolvenz, sollten die Restrukturierungspläne nicht fruchten.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...