Deutschland schwächelt - kein guter Start für Ströer

Außenwerbung

Mittwoch, 16. Mai 2012 10:18
Ströer Media

KÖLN (IT-Times) - Die Ströer Out-of-Home Media AG gab heute die Zahlen für das erste Quartal 2012 bekannt. Dabei rutschen die Zahlen tiefer in den roten Bereich.

In den ersten drei Monaten 2012 wies Ströer einen um 3,5 Prozent gesunkenen Umsatz von 118,6 Mio. Euro aus. Das operative EBITDA fiel um 42,6 Prozent auf 9,3 Mio. Euro. Auch das bereinigte EBIT fiel von 6,8 Mio. auf minus 0,4 Mio. Euro. Damit sank die bereinigte EBIT-Marge von plus 5,5 Prozent auf minus 0,3 Prozent. Insgesamt verbesserte Ströer das Periodenergebnis nach Steuern von minus 6,7 Mio. im Vorjahresquartal auf minus 6,2 Mio. Euro. Allerdings ging das um Sondereffekte bereinigte Periodenergebnis von minus 1,2 Mio. auf minus 6,2 Mio. Euro zurück. Ströer wies ferner einen operativen Cash-Flow von minus 16 Mio. Euro gegenüber minus 10,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum aus.

Meldung gespeichert unter: Außenwerbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...