Deutsche Wikipedia feiert 1 Millionen Einträge - Relevanz-Streit hält an

Dienstag, 29. Dezember 2009 12:42
Wikipedia

BERLIN (IT-Times) - Die deutsche Version des Online-Lexikons Wikipedia konnte nun den Ein-Millionsten Eintrag feiern. Gleichzeitig entzündet sich eine erneute Debatte um die Frage, wann ein Artikel in dem Online-Nachschlagewerk eigentlich relevant ist.

Die deutsche Wikipedia droht nun genau an dem Ansatz zu scheitern, mit dem das Portal einst gegen Lexika ins Feld gezogen ist. Nutzer sollen den Inhalt selbst mitbestimmen und so eigene Themenschwerpunkte einbringen. Diese Grundidee und die Tatsache, dass die Dienste von Wikipedia kostenfrei sind, führte bei zahlreichen etablierten Wissensverlagen zu einer Abkehr vom gedruckten Lexikon. Zudem sah man sich bei dem Onlineportal anfangs auch als Alternative zu etablierten Suchmaschinen wie Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY). Mittlerweile könnte man indessen, auf Grund des unterschiedlichen Schwerpunktes, eher von einer KO-Existenz sprechen.

Meldung gespeichert unter: Wikipedia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...