Deutsche Telekom will radikal umbauen, Gewerkschaft dagegen

Donnerstag, 21. August 2008 18:19
Deutsche Telekom Zentrale

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) hegt im Service-Bereich große Umstrukturierungspläne und zieht damit den Wut der Gewerkschaft ver.di auf den Plan.

Wie der Ex-Monopolist heute mitteilte, wolle man die Servicezentren der erst 2007 gegründeten Deutschen Telekom Kundenservice GmbH auf bundesweit 24 Städte konzentrieren. Dieser Umbau, welcher das Aus für 39 weitere Standorte bedeutet, will sich die Deutsche Telekom AG insgesamt 70 Mio. Euro kosten lassen, denn die übrigbleibenden Standorte sollen „aufwendig modernisiert werden.“

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...