Deutsche Telekom: Wachstum durch Altkunden und VDSL

Montag, 21. Dezember 2009 18:00
Telefonica - Glasfaserkabel

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) steht hierzulande einem Problem gegenüber: Der Markt für schnelle Internetdienste ist nahezu gesättigt, ein großangelegter VDSL-Ausbau sehr kostenintensiv. Nun will man bei dem Bonner Telekommunikationskonzern wieder Altkunden ins Boot holen, um weiter für Wachstum zu sorgen.

Dieses Ziel gab nun Christian Illek, verantwortlich für das Marketing der Deutschen Telekom AG in Deutschland, aus. Man müsse, so Illek gegenüber der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland, den Anteil der Rückkehrer „deutlich steigern“. Nach offiziellen Schätzungen gab es in 2008 noch 2,2 Millionen potenzielle Neukunden auf dem Internetmarkt, in 2009 sollen es nach Zahlen des Verbandes VATM noch 1,2 Millionen sein. Auch Illek sieht für die Zukunft die Gewinnung von Neukunden als wichtigste Herausforderung. Man müsse den eigenen hohen Marktanteil absichern - und eben dabei hat man bei der Deutschen Telekom nun ehemalige Kunden im Visier.

Meldung gespeichert unter: Very High Speed Digital Subscriber Line (VDSL)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...