Deutsche Telekom: Obermann spricht von sicheren Kundendaten

Montag, 2. Juni 2008 10:21
Deutsche Telekom

BONN - In der Bespitzelungs-Affäre der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) ist deren Vorstands-Chef René Obermann erneut in die Offensive gegangen. Nachdem er in der vergangenen Woche noch zugesichert hatte, die DTAG werde mit der Staatsanwaltschaft eng zusammen arbeiten, um die Affäre aufzudecken, sicherte Obermann nun zu, dass die Kundendaten der Deutschen Telekom sicher seien. Das berichtete die Bild am Sonntag exklusiv.

Obermann äußerte zudem, dass er vom Datenmissbrauch erstmalig im letzten Jahr erfahren und die personellen Konsequenzen gezogen habe. Er habe nichts vertuscht. Wie Der Spiegel berichtet, sei Obermann jedoch noch im Mai von Juristen gewarnt worden, die Öffentlichkeit, den Aufsichtsrat und auch die Staatsanwaltschaft nicht zu früh über die Affäre zu informieren. Wie das Nachrichtenmagazin weiter berichtet, seien auch Obermanns Vorgänger Kai-Uwe Ricke und der damalige Aufsichtsratchef Klaus Zumwinkel in das Visier der Staatsanwaltschaft gerückt.

Meldung gespeichert unter: Datenschutz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...