Deutsche Telekom: Ländlicher Breitbandausbau als Ziel für 2010

Dienstag, 12. Januar 2010 12:13
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) will mehr kleinen Gemeinden den Anschluss an Breitbandanbindungen ermöglichen. Hierbei sollen in 2010 auch Zugänge via Funk verstärkt zum Einsatz kommen.

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte die Deutsche Telekom 720 Kooperationen mit Kommunen für den Breitbandausbau vereinbaren. Derzeit stünden noch weitere 50 Verträge in verschiedenen Gemeinden zu Verhandlung. Ziel der Kooperationen und Kapazitätserweiterungen sei es, rund 300.000 Haushalte mit schnellen Internetanschlüssen zu versorgen.

Das Interesse der Gemeinden am Breitbandinternet sei aufgrund der Förderprogramme des Bundes und der Länder recht hoch. Für 2009 verzeichnete die Deutsche Telekom rund 9.000 konkrete Anfragen. Niek Jan van Damme, Vorstand Deutschland der Deutschen Telekom, erklärte, auch im Jahr 2010 gezielt in ländliche Gebiete investieren zu wollen. Angestrebt sei es, ähnlich viele Kooperationen wie im Jahr 2009 abzuschließen. Die Deutsche Telekom unterstütze wie vereinbart das Ziel der Bundesregierung den Breitbandausbau in Deutschland voranzubringen.

Meldung gespeichert unter: Very High Speed Digital Subscriber Line (VDSL)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...