Deutsche Telekom: EU-Kommission lässt Geschäftsräume durchsuchen

Telekommunikationsnetzbetreiber

Freitag, 12. Juli 2013 09:55
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die EU-Kommission ließ die Büros des größten europäischen Telekommunikationsnetzbetreibers durchsuchen. Es besteht der Verdacht möglichen Fehlverhaltens beim Zusammenschalten der Backbone-Netze.

Die Deutsche Telekom sowie die Wettbewerber France-Télécom bestätigten am heutigen Freitag, dass ihre Büros in Auftrag der EU-Kommission durchsucht wurden. Auch der spanische Telekommunikationsanbieter Telefonica soll betroffen sein. Das Backbone ist der Kernbereich der Telekommunikationsnetze, welcher auf der vorgelagerten Netzebene extrem hohe Datenübertragungsraten realisiert. Ein US-amerikanischer Rivale soll nun das Verfahren gegen die europäischen Betreiber wegen Fehlverhaltens bei der Europäischen Kommission angestoßen haben, so der Nachrichtendienst Reuters.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...