DCI Database schreibt rote Zahlen

Mittwoch, 16. November 2011 15:13

STARNBERG (IT-Times) - Die DCI Database for Commerce and Industry AG hat im bisherigen Geschäftsjahr Verluste eingefahren. Auch die Umsatzerlöse des deutschen Dienstleisters für digitale Verkaufsförderung gaben aufgrund der Entkonsolidierung einer Beteiligung deutlich nach.

Im dritten Quartal 2011 erzielte die DCI Database for Commerce and Industry AG (WKN: 529530) einen Umsatz in Höhe von 1,08 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor lagen die Erlöse (inkl. der mittlerweile entkonsolidierten ITscope GmbH) bei 1,22 Mio. Euro. Die Produktgruppe Medien verbesserte den Umsatz gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres um 21 Prozent auf 708.000 Euro, während die Sparte Wide Area Infoboard (WAi) / Apps mit Erlösen von 193.000 Euro eine um sechs Prozent rückläufige Tendenz zeigte. Der Umsatzbeitrag des Data Service-Bereich büßte 14 Prozent ein und ging auf 179.000 Euro zurück. Am Ende des dritten Quartals 2011 stand ein Nettoergebnis von minus 31.000 Euro in den Büchern von DCI Database, nach einem positiven Periodenergebnis von 66.000 Euro im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Meldung gespeichert unter: DCI Database for Commerce and Industry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...