COR&FJA weitet Verluste aus - pessimistischer Ausblick

Freitag, 17. August 2012 09:07
COR&FJA

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (IT-Times) - Die COR&FJA AG schätzt die eigene Entwicklung im ersten Halbjahr 2012 als schwierig ein. Bei steigenden Umsatzerlöse hatte sich der Fehlbetrag des deutschen Software- und Beratungshauses vergrößert.

So legten die Umsatzerlöse der COR&FJA AG gegenüber der ersten Jahreshälfte 2011 von 59,8 Mio. auf 68 Mio. Euro zu. Mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von minus 1,9 Mio. Euro (Vorjahr: minus 1,0 Mio. Euro) blieb das Unternehmen nach einer Meldung vom gestrigen Mittwoch deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück. Unter dem Strich stand ein Nettoergebnis von minus 3,5 Mio. Euro. Damit weitete COR&FJA die Verluste gegenüber dem Vorjahreswert von minus 3,0 Mio. Euro weiter aus. Entsprechend verschlechterte sich das Ergebnis je Aktie von minus 0,07 auf minus 0,08 Euro.

Meldung gespeichert unter: COR&FJA

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...