Conergy verabschiedet Entschuldungskonzept

Dienstag, 1. März 2011 10:59
Conergy

HAMBURG (IT-Times) - Die Conergy AG hat ein Refinanzierungskonzept verabschiedet. Die ergriffenen Kapitalmaßnahmen sollen das Unternehmen entschulden.

Im Rahmen der Refinanzierung soll das Grundkapital von Conergy von etwa 400 Mio. auf 50 Mio. Euro herabgesetzt werden. Dies haben die Aktionäre auf der Hauptversammlung am vergangenen Freitag beschlossen. Zugleich berieten sie über eine Erhöhung des Grundkapitals. Dies soll durch eine Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu rund 188 Mio. Euro geschehen. Plan der Conergy AG ist es, die Schuldenlast um 190 Mio. Euro zu verringern. Dr. Sebastian Biedenkopf, Finanzvorstand der Conergy AG (WKN: 604002), sagte, man werde sich „mit Hochdruck an die Umsetzung unserer Beschlüsse machen“. Er wertete die verabschiedeten Finanzmaßnahmen als „Voraussetzung für die Sicherung von Conergys Zukunft“ und verspricht sich für die Zukunft eine belastbare Bilanzstruktur.

Meldung gespeichert unter: Conergy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...