Conergy kämpft mit mehreren Baustellen

Montag, 25. Juli 2011 17:24
Conergy

HAMBURG (IT-Times) - Als wäre im Hause Conergy nicht schon genug los - während die Buchhaltung den Kopf schüttelt, kann sich Ex-Chef Hans-Martin Rüter vor der Staatsanwaltschaft verteidigen.

Die Vorwürfe lauten unter anderem Insiderhandel und Bilanzfälschung. „Es ist schlichtweg falsch, dass Vorstände oder Aufsichtsräte von falschen Bilanzansätzen gewusst haben sollen“, zitiert das <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt den ehemaligen Unternehmensleiter. Die Staatsanwaltschaft hatte vergangene Woche Anklage gegen sechs ehemalige Topmanager der angeschlagenen Conergy AG (WKN: A1KRCK) erhoben, weil sie unter anderem mit falschen Firmeninformationen den Kurs der Aktie hochgetrieben haben sollen.

Meldung gespeichert unter: Conergy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...