Comarch verringert Verlust - Prognose bestätigt

Freitag, 13. August 2010 12:56
Comarch Software und Beratung

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Comarch Software und Beratung AG (WKN: 724910), ehemals unter dem Namen SoftM bekannt, wies die Zahlen des ersten Halbjahres 2010 aus. Trotz Umsatzrückgang konnte dabei der Verlust verringert werden.

Der Umsatz des zweiten Quartals 2010 summierte sich auf 9,40 Mio. Euro, damit wurde der Vorjahreswert von 9,88 Mio. Euro knapp verfehlt. Das Betriebsergebnis wurde mit minus 1,36 Mio. Euro angegeben (2009: minus 4,73 Mio. Euro). Nachsteuerlich konnte der Verlust von Comarch von 4,06 Mio. Euro im Vorjahr auf ein Minus von nunmehr 1,37 Mio. Euro verringert werden. Je Aktie entsprach dies einer Veränderung von minus 63 Cent auf minus 21 Cent.

Meldung gespeichert unter: Comarch Software und Beratung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...