China Unicom steigert Umsatz - Ergebnis bricht ein

Dienstag, 26. April 2011 12:24
China_Unicom_logo.gif

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Mobilfunk-Carrier und Apple-Partner China Unicom hat im ersten Quartal 2011 ein Plus beim Umsatz erwirtschaftet. Dennoch entwickelte sich das Nettoergebnis rückläufig.

China Unicom erwirtschaftete im ersten Quartal 2011 einen Unternehmensumsatz von insgesamt 49,0 Mrd. Renminbi und lag damit über dem Vorjahresniveau von 40,4 Mrd. Renminbi. Trotz des Umsatzwachstums gelang es China Unicom nicht, das Ergebnis vor Steuern (EBT) ebenfalls zu steigern. Das EBT ging im ersten Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahresquartal von 1,5 Mrd. auf 233 Mio. Renminbi zurück. Insgesamt spiegelte sich diese rückläufige Entwicklung auch beim Nettoergebnis des Unternehmens wieder. Es rutschte von 1,2 Mrd. auf 166 Mio. Renminbi. Schließlich ging deswegen auch das (verwässerte) Ergebnis je Aktie von 0,05 auf 0,01 Renminbi zurück. Weitere Zahlen lagen bisher nicht vor.

Meldung gespeichert unter: China Unicom Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...