Changyou positioniert sich für weiteres Wachstum

Donnerstag, 17. September 2009 13:00
Changyou_logo.gif

(IT-Times) - Der Börsengang des chinesischen Online-Spielentwicklers Changyou.com (Nasdaq: CYOU, WKN: A0RGFW) gehört zu einem der erfolgreichsten IPOs der letzten Jahre. Zu 16 US-Dollar wurden die Papiere im April dieses Jahres am US-Markt platziert, seither vervielfachte sich der Kurs auf rund 41 US-Dollar.

Zuletzt kühlte die Euphorie rund um den Börsendebütanten allerdings etwas ab. Zwar konnte Changyou.com die Gewinnerwartungen der Analysten auch im zweiten Quartal 2009 deutlich übertreffen, dennoch musste das Unternehmen einen ersten Dämpfer einstecken. Das für die Sohu-Tochter wichtige Online-Game „Duke of Mount Deer“, welches von den chinesischen Spielern bereits heiß erwartet wird, wurde auf das Jahr 2010 verschoben.

Der Erfolg neuer Online-Spiele ist für Changyou allerdings unerlässlich, will das Unternehmen weiter wachsen. Denn bislang stützt sich das Wachstum nur auf zwei Spiele, wobei der Großteil des Umsatzes auf den MMORPG-Hit „Tian Long Ba Bu“(TLBB) entfällt. Allerdings verlangsamte sich das Wachstum von TLBB zuletzt deutlich, nachdem Konkurrenten ebenfalls neue Spiele auf den Markt brachten.

Großes Add-On für TLBB erwartet
Um den Ball weiter am Laufen zu halten hatte Changyou Anfang Juli mit „Xiao Ao Kun Lun“ ein weiteres Expansionpack veröffentlicht, dass die Spieler weiter bei der Stange halten soll. Für Ende September ist nun offenbar ein weiteres großes Add-On geplant, welches 181 neue Spielmodi und neue Dungeons, virtuelle Waffen und Gegenstände hinzufügen soll, meldet der Branchendienst 17173.com.

Nachdem Changyou.com sein bestehendes Online-Game „Blade Online“ überarbeitet und mit „Blade Online Hero 2“ jüngst ein Sequel ins Rennen geschickt hat, soll das nächste Online-Game von Changyou erst im ersten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Die zweite Alpha-Testphase für das Online-Spiel „Legend of the Ancient World“ werde nächste Woche beginnen, heißt es bei 17173.com.

Dennoch gab sich Changyou-Chairman Charles Zhang zuletzt betont optimistisch. Der Manager verwies auf die Fortschritte in den Märkten Nordamerika, Taiwan und Vietnam. Auch hätte man erste Schritte in Europa getan. Insgesamt zeigte sich Zhang zuversichtlich, dass Changyou Anfang 2010 insgesamt vier Online-Rollenspiele betreiben werde. Neben „Legend of the Ancient World“ soll das MMORPG “Immortal Faith” für weiteres Wachstum im nächsten Jahr sorgen. Mit „Duke of Mount Deer“ will Changyou dann im zweiten Halbjahr 2010 durchstarten…

Kurzportrait

Die in Beijng ansässige Changyou.com ist einer der führenden Online-Spielentwickler in China. Das Unternehmen nahm als Einheit des Internet-Portals Sohu.com seine Tätigkeit im Jahre 2003 auf, wobei im Jahr 2009 die Ausgliederung als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Changyou.com erfolgte.

Zu den Assets des Unternehmens gehören eine 2.5D Grafik-Engine inklusive Spieleplattform, die den Erfolg des Online-Rollenspiels „Tian Long Ba Bu“ (TLBB) ermöglicht haben. TLBB gehört mit zu den erfolgreichsten Online-Spielen in China, wobei das MMORG seit 2007 kommerziell in China vermarktet wird. Inzwischen hat TLBB in China die Marke von 800.000 Peak Concurrent User (PCUs) überschritten (Stand: März 2009).

Daneben betreibt Changyou noch das MMORPG „Blade Online“, das jüngst die Marke von 100.000 PCUs erreichte. Zur Spiele-Pipeline des Unternehmens gehören die Eigenentwicklung „Duke of Mount Deer“ (DMD) sowie das lizenzierte Online-Spiel „Immortal Faith“ (IF). Das MMORPG „Duke of Mount Deer“ basiert ebenso wie TLBB auf einer Novelle des Autors Louis Cha. Während der Open-Beta-Test von „Duke of Mount Deer“ im vierten Quartal 2009 starten soll, ist die Open-Beta für „Immortal Faith“ bereits im zweiten Quartal 2009 geplant. Mit „Legend of the Ancient World“ (LAW) hat Changyou jüngst einen weiteren Online-Titel für den chinesischen Markt lizenziert. Die Open-Beta für dieses Online-Rollenspiel soll Anfang 2010 beginnen.

Die künftige Strategie des Unternehmens sieht eine weitere Diversifizierung der Spielepipeline sowie eine selektive Expansion in internationale Märkte vor. Einen Schritt hierzu hat das Unternehmen bereits getan. So hat das Unternehmen seinen Blockbuster-Titel TLBB bereits nach Taiwan, Vietnam, Hongkong, Malaysia und nach Singapur lizenziert. Der ehemalige Mutterkonzern Sohu.com kontrolliert auch nachdem Börsengang mit 68,5 Prozent der Anteile die Mehrheit an dem Unternehmen.

Zahlen

So legte der Umsatz von Changyou im zweiten Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 47,9 Mio. US-Dollar auf 66,6 Mio. Dollar zu. Das operative Ergebnis verbesserte sich im gleichen Zeitraum von 27,86 Mio. Dollar auf 39,45 Mio. Dollar. Bedingt durch erhöhte steuerliche Belastungen konnte Changyou den Nettoüberschuss jedoch nur von 31,62 Mio. Dollar auf 34,53 Mio. Dollar verbessern.

Insgesamt verbuchte Changyou einen Rekordnettogewinn von 40,2 Mio. US-Dollar oder 75 US-Cent je Aktie. Der Nettogewinn auf GAAP-Basis stieg auf 34,5 Mio. Dollar oder 66 Us-Cent je Aktie, womit Changyou die Analystenerwartungen deutlich übertraf. Am Markt hatte man im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 72 US-Cent je Aktie gerechnet.

Die Zahl der registrierten Nutzer für die beiden von Changyou betriebenen Online-Rollenspiele kletterte um 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 69,1 Mio. Teilnehmer. Insgesamt waren in der Spitze 950.000 Peak Concurrent User (PCUs) in den beiden Online-Spielen unterwegs, was einem Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr, aber einem Rückgang von zwei Prozent gegenüber dem ersten Quartal entspricht.

Meldung gespeichert unter: Changyou.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...