Changyou-Börsengang sorgt für Aufsehen

Donnerstag, 16. April 2009 13:08
Changyou_logo.gif

(IT-Times) Trotz der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise wagte der chinesische Online-Spielentwickler Changyou.com (Nasdaq: CYOU, WKN: A0RGFW) den Gang aufs Börsenparkett. Der Mut hat sich nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Investoren gelohnt. Nachdem die Papiere in der Vorwoche zu 16 US-Dollar an der Nasdaq platziert wurden, legten Changyou-Aktien um mehr als 70 Prozent zu.

Changyou.com ist die ehemalige Spieleeinheit des chinesischen Internet-Portals Sohu.com. Die Gaming-Einheit wuchs in den vergangenen Jahren kräftig, so dass sich Sohu.com für die Ausgliederung seiner Einheit entschied, um die Wettbewerbsfähigkeit seiner Spielesparte zu erhöhen. Zwar konnte Changyou.com seine Umsätze seit 2006 vervielfachen, doch bislang basiert der Erfolg des Unternehmens vor allem auf einem einzigen Hit-Titel: „Tian Long Ba Bu“. Das MMORPG überschritt jüngst erst die Marke von 800.000 Peak Concurrent User (PCUs) in China und zeichnet für nahezu 90 Prozent der Umsätze bei Sohu.com verantwortlich.

Dies ist in der Branche nicht ungewöhnlich, denn auch Konkurrenten wie The9 und Giant Interactive erzielen die Mehrheit ihrer Einnahmen durch einen einzigen Blockbuster-Titel, der für den notwendigen Cashflow sorgt, um weitere potentielle Hit-Titel zu entwickeln. Dass diese Strategie auch schief gehen kann, beweist der Fall von The9. Das Unternehmen erzielte 90 Prozent der Einnahmen über „World of Warcraft“, verlor nun aber die Lizenzrechte für das Spiel in China.

Weiterer Blockbuster in der Pipeline?
Dieses Risiko besteht bei Changyou nicht, da man den Hit-Titel „Tian Long Ba Bu“ (TLBB) im eigenen Haus entwickelt hat und die entsprechenden Lizenzrechte hält. Zudem hat Changyou mit „Duke of Mount Deer“ (DMD) ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Das Spiel basiert ebenso wie TLBB auf einer Novelle des Autors Louis Cha. Zudem gilt DMD neben „Aion“ als eines der heiß begehrtesten Spiele für 2009 in China. Die Open-Beta für das Spiel soll nach Firmenangaben im vierten Quartal 2009 starten. Der kommerzielle Launch dürfte dann wohl im ersten Quartal 2010 erfolgen.

Darüber hinaus hat Changyou noch zwei weitere Titel (Immortal Faith, Legend of Ancient World) für den chinesischen Markt lizenziert. Sollte es dem Unternehmen gelingen, einen weiteren Hit zu landen, könnte dem Unternehmen der Sprung unter die Top-3-Anbieter gelingen. Derzeit wird der chinesische Online-Spielemarkt hauptsächlich von den drei Top-Akteuren Shanda, Tencent und Netease.com dominiert: Mit Changyou.com schickt sich nunmehr ein weiterer Wettbewerber an, den chinesischen Online-Spielemarkt von hinten aufzurollen...

Kurzportrait

Die in Beijng ansässige Changyou.com ist einer der führenden Online-Spielentwickler in China. Das Unternehmen nahm als Einheit des Internet-Portals Sohu.com seine Tätigkeit im Jahre 2003 auf, wobei im Jahr 2009 die Ausgliederung als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Changyou.com erfolgte.

Zu den Assets des Unternehmens gehören eine 2.5D Grafik-Engine inklusive Spieleplattform, die den Erfolg des Online-Rollenspiels „Tian Long Ba Bu“ (TLBB) ermöglicht haben. TLBB gehört mit zu den erfolgreichsten Online-Spielen in China, wobei das MMORG seit 2007 kommerziell in China vermarktet wird. Inzwischen hat TLBB in China die Marke von 800.000 Peak Concurrent User (PCUs) überschritten (Stand: März 2009).

Daneben betreibt Changyou noch das MMORPG „Blade Online“, das jüngst die Marke von 100.000 PCUs erreichte. Zur Spiele-Pipeline des Unternehmens gehören die Eigenentwicklung „Duke of Mount Deer“ (DMD) sowie das lizenzierte Online-Spiel „Immortal Faith“ (IF). Das MMORPG „Duke of Mount Deer“ basiert ebenso wie TLBB auf einer Novelle des Autors Louis Cha. Während der Open-Beta-Test von „Duke of Mount Deer“ im vierten Quartal 2009 starten soll, ist die Open-Beta für „Immortal Faith“ bereits im zweiten Quartal 2009 geplant. Mit „Legend of the Ancient World“ (LAW) hat Changyou jüngst einen weiteren Online-Titel für den chinesischen Markt lizenziert. Die Open-Beta für dieses Online-Rollenspiel soll Anfang 2010 beginnen.

Die künftige Strategie des Unternehmens sieht eine weitere Diversifizierung der Spielepipeline sowie eine selektive Expansion in internationale Märkte vor. Einen Schritt hierzu hat das Unternehmen bereits getan. So hat das Unternehmen seinen Blockbuster-Titel TLBB bereits nach Taiwan, Vietnam, Hongkong, Malaysia und nach Singapur lizenziert. Der ehemalige Mutterkonzern Sohu.com kontrolliert auch nachdem Börsengang mit 68,5 Prozent der Anteile die Mehrheit an dem Unternehmen.

Zahlen

Für das vergangene vierte Quartal 2008 wies Sohu.com für seine Spieleeinheit Changyou ein Umsatzplus von 144 Prozent auf 58,4 Mio. US-Dollar aus. Allein auf das MMORPG „Tian Long Ba Bu“ entfielen 51,5 Mio. Dollar der Umsätze.

Meldung gespeichert unter: Changyou.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...