Changyou bleibt in Lauerstellung - Wachstumsschub im zweiten Halbjahr erwartet

Mittwoch, 3. Februar 2010 13:17
Changyou_logo.gif

(IT-Times) - Der chinesische Online-Spielentwickler Changyou.com (Nasdaq: CYOU, WKN: A0RGFW) konnte im jüngsten Quartal erneut mit soliden Zahlen aufwarten, auch wenn das Unternehmen beim Umsatzausblick auf das laufende erste Quartal 2010 eher enttäuschte. Im Zuge des chinesischen Neujahrsfestes geht das Unternehmen im laufenden Quartal nur von stagnierenden Erlösen aus. Nachteilig wirken sich auch Verzögerungen bei geplanten neuen Spielen aus.

Neue Spiele lassen auf sich warten
Zwar hat Changyou.com mit „Zhong Hua Ying Xiong“ ein neues 3D MMORPG aus Taiwan lizenziert, der offene Beta-Test für den Spiele-Titel ist allerdings erst für das zweite Quartal 2010 anberaumt. Auch für die lizenzierten Online-Spiele „Immortal Faith“ und „Legend of Ancient World“ stehen die Termine für den Open-Beta-Test noch nicht fest. Ursprünglich wurde erwartet, dass beide Online-Spiele Anfang 2010 in die offene Beta-Testphase gehen. Das 2D MMORPG „Da Hua Shui Hu“, welches von der chinesischen Firestone lizenziert wurde, soll im März in die offene Beta-Testphase starten.

Der mögliche Blockbuster „Duke of Mount Deer“ befindet sich weiterhin in der Entwicklung, wobei Changyou im dritten Quartal mit dem Titel in die offene Beta-Testphase gehen will. Wie das Unternehmen in der Quartalspressekonferenz mitteilt, hat man inzwischen die 3D-Game Engine erfolgreich in das Game implementieren können, wodurch die Nutzer nunmehr die Möglichkeiten erhalten, das Game in 2.5D oder in 3D zu spielen.

Bis die neuen Spiele sich in der Umsatz- und Gewinnentwicklung positiv bemerkbar machen, wird es also noch Monate dauern. Solange muss sich das Unternehmen auf seinen Blockbuster „Tian Long Ba Bu“ (TLBB) stützen. Nach einer neuerlichen Erweiterung ist die Zahl der Peak Concurrent User (PCU) für das Game zuletzt auf 870.000 Player gestiegen. Insgesamt kletterte die Zahl der registrierten Gamer auf 80,9 Millionen Teilnehmer, ein Zuwachs von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr bzw. ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Changyou.com will kräftig einstellen
Um die Eigenentwicklung von neuen Spielen zu forcieren, will Changyou.com die Zahl seiner Entwickler deutlich erhöhen. Derzeit beschäftigen die Chinesen 520 Softwareingenieure, die an verschiedenen Projekten arbeiten - bis Ende 2010 soll sich deren Zahl verdoppeln, heißt es bei Changyou…

Kurzportrait

Die in Beijng ansässige Changyou.com ist einer der führenden Online-Spielentwickler in China. Das Unternehmen nahm als Einheit des Internet-Portals Sohu.com seine Tätigkeit im Jahre 2003 auf, wobei im Jahr 2009 die Ausgliederung als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Changyou.com erfolgte.

Zu den Assets des Unternehmens gehören eine 2.5D Grafik-Engine inklusive Spieleplattform, die den Erfolg des Online-Rollenspiels „Tian Long Ba Bu“ (TLBB) ermöglicht haben. TLBB gehört mit zu den erfolgreichsten Online-Spielen in China, wobei das MMORG seit 2007 kommerziell in China vermarktet wird. Inzwischen hat TLBB in China die Marke von 850.000 Peak Concurrent User (PCUs) überschritten (Stand: Dezember 2009).

Daneben betreibt Changyou noch das MMORPG „Blade Online“, das jüngst die Marke von 100.000 PCUs erreichte sowie den Nachfolger „Blade Online Hero“. Zur Spiele-Pipeline des Unternehmens gehören die Eigenentwicklung „Duke of Mount Deer“ (DMD) sowie das lizenzierte Online-Spiel „Immortal Faith“ (IF). Das MMORPG „Duke of Mount Deer“ basiert ebenso wie TLBB auf einer Novelle des Autors Louis Cha. Während der Open-Beta-Test von „Duke of Mount Deer“ im dritten Quartal 2010 starten soll, ist die Open-Beta für „Immortal Faith“ ebenfalls in 2010 geplant. Mit „Legend of the Ancient World“ (LAW) hat Changyou jüngst einen weiteren Online-Titel für den chinesischen Markt lizenziert. Die Open-Beta für dieses Online-Rollenspiel soll Anfang 2010 beginnen, gleiches gilt für den lizenzierten Titel „Zhong Hua Ying Xiong“.

Die künftige Strategie des Unternehmens sieht eine weitere Diversifizierung der Spielepipeline sowie eine selektive Expansion in internationale Märkte vor. Einen Schritt hierzu hat das Unternehmen bereits getan. So hat das Unternehmen seinen Blockbuster-Titel TLBB bereits nach Taiwan, Vietnam, Hongkong, Malaysia und nach Singapur lizenziert. Der ehemalige Mutterkonzern Sohu.com kontrolliert auch nachdem Börsengang mit 68,5 Prozent der Anteile und damit die Mehrheit an dem Unternehmen.

Zahlen

Für das vergangene vierte Quartal 2009 meldet Changyou.com einen Umsatzsprung um 21 Prozent auf 70,7 Mio. US-Dollar. Gegenüber dem Vorquartal wuchsen die Erlöse aber nur noch um drei Prozent.

Der Gewinn kletterte zunächst auf 38,9 Mio. Dollar oder 73 US-Cent je Aktie, ein Zuwachs von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Changyou.com einen Nettogewinn von 42,2 Mio. US-Dollar oder 79 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Gewinnerwartungen der Analysten deutlich übertreffen. Diese hatten im Vorfeld nur mit einem Profit von 73 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Changyou.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...