Cablevision bietet „online“-Videoaufzeichnung an

Freitag, 19. September 2008 16:57

PHILADELPHIA - Der Kabelnetzbetreiber Cablevision Systems Corp. (NYSE: CVC, WKN: 870536) geht bei Videoaufnahmen neue Wege und befindet sich damit, zumindest augenblicklich, noch in einer Grauzone.

Wie Cablevision Systems angekündigt hat, werde man zu Beginn des Jahres 2009 einen neuen Service starten. Dieser sieht es vor, dass jedem Kabelkunden die Möglichkeit geboten wird, Fernsehsendungen via DVR (Digitale Videoaufnahme) aufzuzeichnen. Dies allerdings anders als bislang ohne Videorecorder, heute in der Regel ein Festplattenrekorder. Statt dessen würden die aufgezeichneten Fernsehsendungen auf Servern des Betreibers Cablevision gespeichert.

Dort können die Kunden dann die aufgezeichneten Sendungen jeder Zeit abrufen. Aufnehmen können sie dabei 160 Gigabyte, eine typische Größe wie sie heute die meisten Festplattenrekorder anbieten. Sollte der Speicherplatz aufgebraucht sein, würde das Programm automatisch alte Sendungen überspielen.

Meldung gespeichert unter: Cablevision Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...