buch.de setzt Negativtrend fort

E-Commerce

Donnerstag, 17. Oktober 2013 10:27
Buch.de_logo.tif

MÜNSTER (IT-Times) - Die buch.de internetstores AG hat am heutigen Donnerstag die vorläufigen Geschäftszahlen für das Fiskaljahr 2012/2013 bekannt gegeben. Bei sinkendem Umsatz bleibt fraglich, ob das Unternehmen E-Commerce-Riesen wie Amazon noch etwas entgegen zu setzen hat.

Wie aus einer Pressemitteilung der buch.de internetstores AG hervorgeht, sank der Umsatz Online-Buchhändlers im abgeschlossenen Fiskaljahr um 2,5 Prozent auf 97,8 Mio. Euro. Auch wenn der Wert damit innerhalb des gesteckten Umsatz-Korridors liegt, setzt sich der Negativ-Trend der vergangenen zwei Jahre fort. Darüber hinaus gab die buch.de bekannt, dass das Ergebnis vor Steuern (EBT) am oberen Rand des Korridors zwischen 0 und plus 0,6 Mio. Euro liegen werde. Der aus der Übertragung der Markenwerte in die neu gegründete Tochtergesellschaft entstandene Buchgewinn in Höhe von 7,8 Millionen Euro ist darin nicht enthalten. Weitere Kennzahlen gab das westfälische Unternehmen nicht bekannt, verwies jedoch auf die Veröffentlichung der endgültigen Geschäftszahlen am 9. Januar 2014.

Meldung gespeichert unter: buch.de internetstores

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...