buch.de: Squeeze-out ist beschlossene Sache

Online-Buchhandel

Mittwoch, 2. April 2014 16:51
Buch.de_logo.tif

MÜNSTER (IT-Times) - Nachdem der Mehrheitsaktionär Thalia im Februar den Restaktionären der buch.de internetstores AG ein Barabfindungsangebot vorgelegt hatte, wurde jetzt ein offizieller Squeeze-out-Beschluss gefasst.

Auf der ordentlichen Hauptversammlung am gestrigen Mittwoch der buch.de internetstores AG haben die Aktionäre einen Squeeze-out-Beschluss gefasst. Damit sind nun alle Voraussetzungen dafür erfüllt, dass der Münsteraner Internet-Buchhändler vollständig in den Besitz der Thalia Holding AG übergehen kann. Thalia ist bereits im Besitz von 95,1 Prozent der Anteile des Online-Buchhändlers. Die restlichen Aktien werden gegen Zahlung einer Barabfindung im Wert von 8,76 Euro je Aktie auf Thalia übertragen.

Meldung gespeichert unter: buch.de internetstores

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...