Buch.de: schwaches Ergebnis trotz Umsatzwachstum

Donnerstag, 8. Mai 2008 12:19

MÜNSTER - Der Internethändler buch.de internetstores AG (WKN: 520460) konnte im ersten Quartal 2008 mit einem Umsatzplus aufwarten. Dennoch blieb die Ertragssituation rückläufig.

Insbesondere Abschreibungen aus Vorjahresinvestitionen, wie dem Ausbau der Buch-Community Alexandria, belasteten das Ergebnis. So stieg der Umsatz im ersten Quartal um 21,9 Prozent auf 16,3 Mio. Euro (13,4 Mio. Euro im Vorjahr). Das interne Wachstum des Konzerns, ohne die Neuerwerbungen Alphamusic und Flexist, lag bei 18,6 Prozent. Damit konnte buch.de die Wachstumsdynamik der Vorjahre fortsetzen.

Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) erwirtschaftete buch.de 412.000 Euro. Das sind 27,6 Prozent weniger als im Vorjahresquartal (2007: 569.000 Euro). Das Unternehmen begründete den Rückgang mit höheren Marketingausgaben und zusätzlichen Aufwendungen zur Qualitätsoptimierung im Vertrieb und dem IT-Bereich. Das EBIT belief sich in den ersten drei Monaten 2008 auf 164.000 Euro. Im Vergleich zum Vorjahreswert von 365.000 Euro waren das 55,1 Prozent weniger. Das Quartalsergebnis vor Steuern (EBT) fiel von 468.000 Euro auf 277.000 Euro, ein Minus von 40,8 Prozent.

Meldung gespeichert unter: buch.de internetstores

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...