BSkyB verkauft 10,4 Prozent der Anteile an ITV

Dienstag, 9. Februar 2010 12:55

LONDON (IT-Times) - British Sky Broadcasting (WKN: 893517), an der auch Rupert Murdoch’s News Corp. beteiligt ist, muss Anteile an dem Broadcaster ITV zurückgeben. Das hatte das Berufungsgericht Ende Januar beschlossen.

Das Gericht entschied, dass BSkyB mehr als die Hälfte der eigenen Anteile an dem kommerziellen Broadcaster ITV Plc. verkaufen müsse. Das Unternehmen hatte im Jahr 2006 rund 17,9 Prozent der Anteile an ITV erworben und dadurch eine mögliche Übernahme durch Virgin Media geblockt. Vor einem Jahr hatte daraufhin die Regierung gefordert, dass BSkyB die eigenen Anteile an ITV auf rund 7,5 Prozent zurückfahren müsse. Grund dafür sei die Tatsache, dass BSkyB zu viel Macht über den Wettbewerber habe.

Meldung gespeichert unter: British Sky Broadcasting Group (BSkyB)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...