Brocade kehrt in die Gewinnzone zurück - Umsatzentwicklung enttäuscht

Freitag, 21. Mai 2010 15:05
Brocade Communications Systems

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Netzwerkausrüster und Switch-Hersteller Brocade Communications Systems (Nasdaq: BRCD, WKN: A0MV9G) hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal einen leichten Umsatzrückgang hinnehmen müssen, kann aber dennoch in die Gewinnzone zurückkehren. Allerdings präsentieren sich Brocade-Aktien im vorbörslichen Handel deutlich leichter und verlieren mehr als sieben Prozent.

Für das vergangene zweite Fiskalquartal 2010 meldet Brocade einen Umsatzrückgang auf 501 Mio. US-Dollar, was einem Rückgang von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei erwirtschaftete Brocade einen Gewinn von 22,4 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 66,1 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen wie Aktienkompensationskosten konnte Brocade einen Nettogewinn von 13 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Gewinnerwartungen der Analysten um einen Cent je Aktie übertreffen. Allerdings hatten die Experten an der Wall Street mit Einnahmen von 503 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Brocade Communications Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...