Brain Force Holding AG: Neustrukturierungen

Dienstag, 2. Oktober 2007 10:55
Brain_Force.gif

MÜNCHEN - Der Vorstandsvorsitzende der Brain Force Holding AG (WKN: 919331) hat dem Vorstandsvorsitzenden Günter Pridt den Interims-Vertrag, der bis 31. Dezember 2007 läuft, bis Ende 2009 verlängert. Darüber hinaus wurden die Details des Effizienzsteigerungsprogramms für die kommenden zwei Jahre festgelegt.

Nachdem die durchgeführten Impairment-Tests vom Wirtschaftsprüfer PWC geprüft, zu einem positiven Abschluss gebracht wurden und keinen weiteren Handlungsbedarf ergeben, haben und sich auch für Aufsichtsrat und Vorstand keinerlei Anhaltspunkte für eine falsche Darstellung der Bilanzen und Berichte der Brain Force in der Vergangenheit ergeben haben, hat das Unternehmen die Strategie für die kommenden Jahre definiert.

Grundlage der weiteren Entwicklung des IT-Infrastrukturspezialisten sei eigenen Angaben zufolge eine strikte Konzentration auf die profitablen Kernbereiche des Unternehmens bei gleichzeitiger Schließung aller unrentablen und für das Unternehmenswachstum nicht relevanten Standorte sowie ein Entwicklungsstop für Projekte mit zu geringem Gewinnpotential. Dabei sollen etwa die Standorte in den USA, in Großbritannien und in Spanien geschlossen werden.

Meldung gespeichert unter: Brain Force Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...