Bleibt ProSiebenSat.1 in der Gewinnzone?

Mittwoch, 28. Januar 2009 17:04
ProSiebenSat.1 Media

MÜNCHEN - Die ProSiebenSat.1 Medien AG (WKN: 777117) wird den Finanzbericht für das Jahr 2008 am 30. März 2009 veröffentlichen. Mit einem Nettoergebnis von 0,6 Mio. Euro hatte sich der Münchner Medienkonzern im dritten Quartal 2008 nur knapp oberhalb der roten Zahlen halten können.

Schon im September 2008 hatte die ProSiebenSat.1 Medien AG gewarnt, ihr Ergebnisziel im Geschäftsjahr 2008 nicht erreichen zu können. Als Gründe nannte das Medienunternehmen das 2008 eingeführte Werbezeitenmodul sowie die allgemeine konjunkturelle Entwicklung. Vor dem Hintergrund der „geringen Visibilität“ auf dem deutschen Werbemarkt hatte die ProSiebenSat.1-Gruppe zum damaligen Zeitpunkt die Prognose für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EDITDA) auf 670 Mio. bis 700 Mio. Euro für das Gesamtjahr 2008 nach unten korrigiert. Auch die 2007 bekannt gegebenen Pro-Forma-Umsatzziele von 3,2 Mrd. Euro werden gemäß einer Verlautbarung von ProSiebenSat.1 vom November 2008 nicht erreicht. Zudem ächzt das Unternehmen unter einer Schuldenlast von 3,8 Mrd. Euro (Stand September 2008).

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...