Bharti Airtel dementiert Gerüchte über MTN-Einigung

Donnerstag, 10. September 2009 15:01
MTN Group

MUMBAI (IT-Times) - Gestern sorgte eine Meldung für Aufsehen, nach der sich die südafrikanische MTN Group (WKN: 897024) und Bharti Airtel auf eine gemeinsame Fusionssumme geeinigt hätten. Heute dementierte das indische Unternehmen allerdings entsprechende Berichte.

Beide Unternehmen verhandeln bereits seit Monaten über eine mögliche Fusion. Dabei ist Bharti Airtel nicht der erste Interessent aus Indien. Im Jahr 2008 scheiterten bereits entsprechende Gespräche zwischen Renesas und MTN. Auch Bharti Airtel verschob das Ende der Verhandlungen mit dem afrikanischen Mobilfunknetzbetreiber MTN mehrfach nach hinten. Gestern sickerten allerdings Gerüchte über eine mögliche Einigung aus dem Umfeld beider Unternehmen durch. Demnach soll man sich auf eine Fusionssumme von 24 Mrd. US-Dollar verständigt haben. Bharti verbesserte demnach zuletzt noch das Angebot für 49 Prozent von MTNs Anteilen. Diese sollen nun für 14 Mrd. US-Dollar gekauft werden, wobei sich der Bargeldanteil gegenüber vorherigen Offerten erhöhte. Des Weiteren wurde dem Sender von ungenannten Quellen berichtet, dass MTN beabsichtige, im Gegenzug 33 Prozent von Bhartis Anteilen für zehn Mrd. Dollar zu erwerben.

Meldung gespeichert unter: MTN Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...