Bertelsmann profitiert von Random House

Freitag, 31. August 2012 18:35
Bertelsmann

GÜTERSLOH (IT-Times) - Bertelsmann hat im ersten Halbjahr 2012 gut verdient. Unter anderem beflügelte das florierende E-Book-Geschäft der US-amerikanischen Tochter Random House das Periodenergebnis des Gütersloher Medienkonzerns.

Mit 7,6 Mrd. Euro lagen die Umsatzerlöse von Bertelsmann um fünf Prozent über dem Vorjahreswert von 7,2 Mrd. Euro. Das Operating EBIT der fortgeführten Aktivitäten habe mit 731 Mio. Euro nahezu das Niveau des Vorjahres erreicht, teilte die Bertelsmann SE (WKN: 522994) heute mit. Ein operatives Rekordergebnis der US-amerikanischen Verlagstochter Random House, geringere Belastungen durch Sondereinflüsse sowie der Wegfall negativer Ergebnisbeiträge aus nicht fortgeführten Aktivitäten beflügelten das Halbjahresergebnis von Bertelsmann deutlich: Es schnellte gegenüber der ersten Jahreshälfte 2011 um 31 Prozent auf 353 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Bertelsmann

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...