Balda: Betrug bei Insolvenz von Tochterunternehmen?

Dienstag, 17. August 2010 10:55
Balda

DÜSSELDORF (IT-Times) - Der Mobilfunkausrüster Balda AG (WKN: 521510) sieht sich mit einem Strafverfahren konfrontiert. Bei der Staatsanwaltschaft wurde eine Anzeige wegen Insolvenzbetruges gestellt.

Angezeigt wurde Balda von zehn ehemaligen Mitarbeitern. Diese sollen nun die Staatsanwaltschaft Bielefeld informiert haben. Dies berichtet das <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt. Während sich die Staatsanwaltschaft nicht zu Details äußern wollte, beruft sich die Zeitung auf Informationen seitens der Anzeigensteller.

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...