Axel Springer bekommt Recht in alter ProSiebenSat.1 Media - Sache

Gerichtsurteil

Mittwoch, 15. Februar 2012 12:41
Axel Springer Hochhaus Berlin

BERLIN (IT-Times) - Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof spricht der Axel Springer AG Recht zu. Eine alte Entscheidung über die Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Erwerb der Anteile an der ProSiebenSat.1 Media AG wurde für rechtswidrig erklärt.

Die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien (BLM) hatte am 15. Mai 2006 den Antrag von Axel Springer auf Erteilung einer medienrechtlichen Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Erwerb der Anteile an der ProSiebenSat.1 Media AG im Jahre 2005/2006 abgewiesen. Heute erklärte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) die Entscheidung der BLM für rechtswidrig.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...