Aus für Traditionsunternehmen Loewe?

Unterhaltungselektronik

Dienstag, 16. Juli 2013 11:57
Loewe

KRONACH (IT-Times) - Ein Gläubigerschutz soll die letzte Rettung sein: Der Vorstand des angeschlagenen Elektronik-Unternehmens will die Einleitung eines Schutzschirmverfahrens beantragen.

Das Verfahren soll sich auf die Loewe AG (WKN: 649410) und die Tochtergesellschaft Loewe Opta GmbH beziehen, alle anderen Tochtergesellschaften sind nicht involviert und sollen ihre Geschäfte wie gewohnt fortsetzen. Als Hersteller von Fernsehgeräten und Lautsprecher-Systemen ist Loewe eines der letzten vergleichbaren Unternehmen in Deutschland. Ob das Schutzschirmverfahren wirklich noch vor dem Aus retten kann, bleibt abzuwarten. Es fehlt dem Unterhaltungselektronikhersteller an einem klaren Wettbewerbsvorteil, der höhere Preise für die eigenen Produkte im Mark durchsetzbar macht. Das Wettbewerbsumfeld ist intensiv, denn Branchengrößen wie Samsung, Philips, Toshiba, LG und Sharp buhlen dort um Kunden.

Meldung gespeichert unter: Loewe

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...