AOLs Patentportfolio soll nur 290 Mio. US-Dollar wert sein

Donnerstag, 29. März 2012 10:52
AOL1.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der New Yorker Internetkonzern AOL will sich nach dem Willen von AOL-Chef Tim Armstrong von seinem Patentportfolio trennen, allerdings könnte dieses deutlich weniger wert sein, als von AOL-Großaktionären wie Starboard Value erwartet.

Die Patentberatungsfirma M-Com taxiert den Wert des AOL-Patentportfolios auf 290 Mio. US-Dollar, etwa ein Drittel dessen, was Investoren erwartet hatten. Hintergrund ist der Umstand, dass die Mehrheit der AOL-Patente nicht kommerziell vermarktet wird oder nahezu wertlos ist, wie Bloomberg berichtet.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...