AOL überarbeitet Email-Service AOL Mail - Vorschau auf Project Phoenix

Montag, 15. November 2010 09:06
AOL7.gif

PALO ALTO (IT-Times) - Das amerikanische Internet-Portal AOL hat seinen Web-basierten Email-Service AOL Mail von Grund auf überarbeitet. Der unter dem Namen Project Phoenix entwickelte Service soll ab sofort einer begrenzten Anzahl von Nutzern offen stehen, während mit einer breiten Markteinführung im nächsten Jahr gerechnet wird.

Der überarbeitete AOL Mail Service soll Nutzern einen beschleunigten Zugang zu Email-Services bieten und Anwender in die Lage versetzen, schnell und einfach eine Email abzusetzen. Anwender sollen künftig auch schnell über die Inbox-Seite eine Antwort-Mail absetzen können, ohne dass die entsprechende Mail geöffnet werden muss, verspricht AOL (NYSE: AOL, WKN: A0YECX).

Bei Emails mit Fotos im Anhang erscheinen die Bilder als Tumbnail, wodurch der Anwender Bildinhalte sofort auf einen Blick ersehen kann. Zukünftige Versionen sollen zudem über eine Twitter-, Facebook- und LinkedIn-Integration verfügen.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...