AOL bestätigt Stellenabbau - 900 Stellen fallen weg

Freitag, 11. März 2011 09:52
AOL3.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Internetkonzern AOL bestätigte am Vorabend Medienberichte, wonach das Unternehmen umfangreiche Stellenkürzungen vornehmen wird. Demnach sollen rund 900 Stellen oder 20 Prozent der Arbeitsplätze gestrichen werden, wie die Nachrichtenagentur AP meldet.

Rund 200 Stellen sollen dabei in AOLs (NYSE: AOL, WKN: A0YECX) Niederlassungen in den USA wegfallen, wobei hier vor allem die Geschäftsbereiche Content und Technologie betroffen sind. Bis zu 700 weitere Stellen sollen demnach in Indien gestrichen werden, so AOL-Chef Tim Armstrong in einer Mail an seine Mitarbeiter. 300 der betroffenen Beschäftigten sollen an Partnerfirmen ausgelagert werden und weiter für AOL arbeiten, heißt es.

Mit der Reorganisation seiner Geschäftsbereiche will AOL den Fokus künftig auf mehr Wachstum legen. Die Strategie sei klar: Man wolle hochqualitativen Content für Konsumenten bieten, so der AOL-Lenker.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...